6_Kind.jpg
Kleiderkammer und FlohmarktKleiderkammer und Flohmarkt

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Existenzsichernde Hilfen
  3. Kleiderkammer und Flohmarkt

Ansprechpartner

Frau Monika Albinger

Tel: 0906 29995093

Mobil: 0172 1309427

Kleiderkammer und Flohmarkt

Bundesweit versorgen viele Rotkreuz-Kleiderkammern Millionen von Menschen mit gut erhaltener Kleidung und Schuhen und vielen weiteren Gütern zur materiellen Grundversorgung. Wir helfen Menschen in Notlagen und schwierigen sozialen Situationen schnell und unbürokratisch mit diesem Angebot.

Unser Flohmarkt

In unserem Flohmarkt finden Sie viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie beispielsweise Haushaltswaren und Spielsachen.

Was sind Kleiderkammern?

Die über 800 Kleiderkammern des DRK versorgen insgesamt annähernd 2 Millionen Menschen bundesweit mit gut erhaltener Kleidung, Schuhen, etc. Pro Jahr werden ca. 12 Millionen Kleidungsstücke an Bedürftige kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr abgegeben. Das Rote Kreuz verwendet hierzu hauptsächlich Kleiderspenden der Bevölkerung, manchmal auch Überproduktionen oder leicht fehlerhafte Artikel der Industrie.

Foto: L.Kunkel / BRK

Was bekommt man in der Kleiderkammer und im Flohmarkt?

  • gut erhaltene Kleider, Hosen, Jacken und Mäntel
  • gut erhaltene Schuhe und Stiefel für den Sommer/Winter
  • Wäsche, Bettzeug und Decken
  • Haushaltswaren
  • Spielsachen
  • und vieles andere mehr

Wer kann bei uns einkaufen?

  • Sozialhilfeempfänger
  • Nichtsesshafte
  • Asylbewerber
  • Menschen in akuter Notlage
  • Jederman
Foto: L. Kunkel / BRK

So finden Sie die Kleiderkammern in Ihrer Nähe

Mit Hilfe der Postleitzahlensuche finden Sie die nächstgelegene Kleiderkammern in Ihrem BRK-Kreis- oder Ortsverband.

Neben den Kleiderkammern bietet das BRK Ihnen preisgünstige Second-Hand Ware in den neuen BRK-Kleiderläden in städtischen Einkaufsstraßen an. Dort finden Sie günstige und gute Waren, viele Accessoires und darüber hinaus ein umfangreiches Beratungsangebot.

Wir freuen uns auf Sie!

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.