AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamt
  2. Wasserwacht
  3. Wasserwacht Wemding
  4. Aktuelles

Akutelles

Wachbilanz 2019 – Ortsgruppe Wemding leistet über 386 ehren­amtliche Wachstunden im Naturfreibad Waldsee

Bericht vom 27.10.2019

Die Freibäder haben ihre Pforten bereits geschlossen und die notwendigen Vorbereitungs­arbeiten für die Winter­monate sind getroffen. Das gesamte ehren­amtlich tätige Wachpersonal zog nun Bilanz und den Schlussstrich im Wachbuch für die diesjährige Wachsaison, welche wieder von bestem Badewetter geprägt war.

Die Wachstation am Natur­freibad war in diesem Jahr mit rund 40 Personen von ausgebildeten Wachgängern und Wachleitern in mehreren Wachgruppen ehrenamtlich besetzt. Von großen Vorfällen blieb man zum Glück verschont. Neben Zecken, Bienen­stichen, Scherben, kleinen Schürf­wunden und diversen anderen Erste-Hilfe-Leistungen gab es für die Ortsgruppe keine Badeunfälle zu verzeichnen. Im Wachbuch summieren sich somit für die diesjährige Wachsaison über 386 ehrenamtlich geleistete Wachstunden.

Besonders freute sich die Ortsgruppe, dass in der diesjährigen Wachsaison die neu geschaffene Rettungs­plattform direkt vor dem Eingang am Wachhaus genutzt werden konnte. Die neue Rettungs­plattform ermöglichte dem Wachpersonal ein besseres Sichtfeld über den See und im Ernstfall kann über die Rettungs­plattform mittels Rettungs­bretter noch schneller agiert werden.

Bild: Tobias Fall

Rettungs­taucher üben mit Voll­gesichts­masken im Freibad Waldsee

Bericht vom 07.07.2019

Kürzlich übten Rettungs­­­taucher den Einsatz von Voll­­gesichts­­masken im Freibad Waldsee. Die Rettungstaucher nutzten nach dem Sprung ins kühle Nass die Gelegenheit einige Tauchminuten zu sammeln. Bei den Streifzügen durch das Naturbad wurden die Rettungstaucher der Wasser­rettungs­organisation durch ihre Signal­männer/-frauen am Ufer unterstützt. Den Tauchabend besuchten zudem Kollegen aus der Wasserwacht Ortsgruppe Lauter­bach.

Wasser­wacht Wemding beim 9. Jeder­mann­­­­schwim­men am Ried­linger Nah­erholungs­­gebiet dabei

Bericht vom 07.07.2019

Als beliebter Termin in der Veranstaltungs­reihe der Wasserwachten im Landkreis Donau-Ries zählt das Jedermann­schwimmen. Ausgetragen wird das Jedermann­schwimmen von der Wasserwacht Ortsgruppe Donauwörth. In diesem Jahr war es die neunte Auflage der Schwimm­veranstaltung am Riedlinger Naherholungsgebiet. Im Vordergrund steht dabei besonders den Spaß am Schwimmen zu fördern. Diesem Motto kamen in den letzten acht Jahren insgesamt bereits über 1000 Schwimmerinnen und Schwimmer nach. Den Teilnehmern wird unter der Aufsicht von Rettungs­schwimmern die Möglichkeit gegeben, eine Schwimmstrecke ihrer Wahl (200, 400, 700m) schwimmend zurückzulegen. Alle Schwimm­strecken führen entlang des Uferbereiches um die Halbinsel des Badesees herum. Auch noch während des Schwimmens kann die Länge der Strecke frei gewählt werden.

Die Wasserwacht Wemding beteiligte sich mit 7 Teilnehmern an der diesjährigen Schwimmveranstaltung im Riedlinger Baggersee. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung brachte man gleichzeitig auch die Verbundenheit zur Wasserwacht Ortsgruppe Donauwörth zum Ausdruck. Die Schirmherrschaft übernahm der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt. Im Anschluss an die Schwimmeinheit ließ man die Veranstaltung noch gemütlich ausklingen.

Wasserwacht ist mit 53 Personen erneut die läuferstärkste Gruppe beim 2. Wemdinger Stadtlauf

Bericht vom 30.06.2019

Die Wasserwacht Ortsgruppe hat erneut beim zweiten Wemdinger Stadtlauf bewiesen: Gemeinsam sind wir stark! Mit 53 Personen stellte die Wasserwacht die läuferstärkste Gruppe unter allen Teilnehmern an der gigantischen Laufveranstaltung.

Bei bestem Laufwetter nahmen die Wasserwachtler am Kinderlauf, der Kurzstrecke sowie dem Hauptlauf auf einer Strecke von 6 km teil. Die Strecke führte die Läufer erneut durch die Altstadt zur Wallfahrtsbasilika entlang des Wemdinger Stadtgrabens zurück zum Marktplatz.

Die Wasserwacht Wemding sicherte sich, wie auch schon im Vorjahr, als läuferstärkste Gruppe mit 53 Personen den Wanderpokal des 2. Wemdinger Stadtlaufs. Abschließend dankt die Wasserwacht allen Verantwortlichen der LG Märchenwald die zum Gelingen dieser gigantischen Laufveranstaltung beigetragen haben. Die Wasserwachtler waren sich einig, dass man an dem besonderen sportlichen Gemeinschaftserlebnis gerne auch im kommenden Jahr wieder teilnehmen werde.

Wasserwacht sagt Dankeschön an alle Mitwirkenden, Mehr als ein Historisches Stadtfest - gemeinsam sind wir stark!

Bericht vom 03.06.2019

Mit „Löwen, Gunst und Gulden 2019“ hat die Stadt Wemding und alle Mitwirkenden in den vergangenen Tagen ein gigantisches Stadtfest erlebt.

Die Wasserwacht Wemding hat sich am historischen Stadtfest mit einer historischen Laube zum Verweilen und genießen von zahlreichen schönen Stunden bei hervorragendem Feierwetter beteiligt. Nach monatelanger Planung und Vorbereitung auf das historische Stadtfest sagt die Wasserwacht Ortsgruppe Wemding allen Mitgliedern, Helfern, Firmen, Unterstützern, Festgästen sowie Freunden und Gönnern der Wasserwacht ein herzliches Dankeschön für die überwältigende Unterstützung und die gelebte Gemeinschaft. Während der Festtage haben wir bewiesen, gemeinsam sind wir stark!

Danke für den Dienst und die Bereitschaft für unsere Ortsgruppe Wemding
Die Vorstandschaft der Wasserwacht Wemding

Ausflug der Wasserwachtjugend - 24 Kinder- und Jugendliche besuchen die „Jump-Town“ in Augsburg

Bericht vom 05.05.2019

Vor kurzem veranstaltete die Ortsgruppe der Wasserwacht Wemding für ihre Wasserwachtmitglieder der Trainingsstufen 4 und 5 eine Fahrt zum Trampolinpark „Jump-Town“ nach Augsburg. 24 Wasserwachtler der Stufe 4 und 5 powerten sich im neu eröffneten Trampolinpark „Jump-Town“ in Augsburg aus. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhr man gemeinsam zurück in die Heimatstadt. Spaß und Action kamen im Trampolinpark natürlich nicht zu kurz.

28 Teilnehmer der Wasserwacht Wemding engagieren sich für Natur- und Gewässerschutz bei der AWV - Flursäuberungsaktion 2019

Bericht vom 22.04.2019

Nachhaltig sich für unsere Umwelt vor allem im Bereich Natur- Gewässerschutz einsetzen gehört ebenso wie die Wasserrettung zu den Aufgaben einer Wasserrettungsorganisation. An der diesjährigen Flursäuberungsaktion des AWV-Nordschwaben beteiligten sich 28 Personen von der Wasserwacht Wemding. Die Wasserrettungsorganisation nahm aufgrund einer Terminüberschneidung mit deren Abschlusstraining erst am Samstag, den 20. April an der Flursäuberungsaktion teil. Die Teams der Wasserwacht säuberten das Gebiet rund um den Waldsee, Erlacherweiher, Trimm-Dich-Pfad, die Parkplätze am Freibad Waldsee und Eisplatz sowie den gesamten Straßenverlauf der Wolferstädter Straße sowie zur Wemdinger Zeitpyramide hinauf.

Bei einer gemeinsamen Brotzeit endete die Flursäuberungsaktion für das Sammelteam der Wasserwacht. Die Wasserrettungsorganisation war sich am Ende der Aktion einer Meinung: Umweltschutz geht jeden an, darum Natur- und Gewässer auch in Zukunft rein von Müll halten sowie verantwortungsbewusst im Zeichen des Umweltschutzes handeln.

Ausbildung zum Rettungsschwimmer - Ortsgruppe Wemding bildet 45 Rettungsschwimmer aus

Bericht vom 01.04.2019

Die Wasserwacht Wemding bildete kürzlich 45 Rettungsschwimmer aus. Vorausgehend befasste man sich in der theoretischen Ausbildung mit unterschiedlichen Gefahren an Gewässern, den Baderegeln, Selbst- und Fremdrettung, Rettungsmaßnahmen und die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Die Theorie fand hierzu an zwei Wochenenden statt. Hingegen wurde die praktische Ausbildung und die Schwimmeinheiten im Jurabad Monheim abgenommen.

Die 39 Teilnehmer der Wasserwacht Wemding und 6 externe Teilnehmer wurden von Valerie Schnith, Wolfgang Katzenberger, Matthias Nagl und Peter Rasch im Rettungsschwimmen entsprechend ausgebildet. Rettungsschwimmen bedeutet, dass man über die Fertigkeit des Schwimmens hinaus im Ernstfall eine schnelle Rettung von verunfallten Personen an und in Gewässern leisten kann.