Foto: A. Zelck / DRKS
RettungsdienstRettungs-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Rettungsdienst

Rettungsdienst

Ansprechpartner

Herr Mathias Block   

Leiter Rettungsdienst

Tel: 0906 706 82 - 763

Jennisgasse 7
86609 Donauwörth

 

 

Die Notfallversorgung ist in Deutschland in drei Bereiche gegliedert:

  • den ärztlichen Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Vertragsärzte,
  • den Rettungsdienst und
  • die Notaufnahmen/Rettungsstellen der Krankenhäuser

Rettungsdienst bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116 117

Krankheiten kennen keine Praxisöffnungszeiten. Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Er ist in einigen Regionen Deutschlands auch als ärztlicher Notdienst oder Notfalldienst bekannt. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Der Rettungsdienst: 112

Ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes des DRK.
Foto: D. Moeller / DRK e.V.

Bei lebensbedrohlichen Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

In jedem Bundesland regelt ein Landesgesetz den Rettungsdienst. Das Deutsche Rote Kreuz wirkt im Rahmen dieser landesgesetzlichen Regelungen im Rettungsdienst mit.

Über die Notrufnummer 112 erreichen Sie die örtlich zuständige Rettungsleitstelle. Diese nimmt Ihr Hilfeersuchen entgegen und alarmiert entsprechend der geschilderten Lage die erforderlichen Rettungsmittel (z.B. Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung).

Die Notaufnahmen/Rettungsstellen der Krankenhäuser

Sie ist einerseits Anlaufstelle für den Rettungsdienst und nimmt Patienten mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verletzungen auf und versorgen sie weiter. Andererseits ist die Notaufnahme/Rettungsstelle auch Anlaufstellen für Patienten die von einem anderen Arzt eingewiesen werden oder aufgrund akuter Erkrankungen oder Verletzungen ärztliche Hilfe benötigen.

Berufsausbildung Notfallsanitäter

Ein wichtiger Aspekt im Rettungsdienst ist die seit dem 1. Januar 2014 geänderte Bezeichnung und Qualifikation der nicht-ärztlichen Mitarbeiter. Der Beruf des Rettungsassistenten wurde in die neue Berufsbezeichnung Notfallsanitäter überführt. Dieser hat gegenüber dem alten Rettungsassistenten eine drei- statt zweijährige, reformierte Ausbildung. Informationen zur Berufsausbildung „Notfallsanitäter“ bei Ihrem Kreisverband. Link zu allen Kreisverbänden.

Wir sind zertifiziert

Die Zertifizierungsstelle CERT iQ GmbH bescheinigte uns im Juli 2018, dass wir ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt haben und es anwenden. Durch ein Audit wurde der Nachweis erbracht, dass die Forderungen der 

D I N   E N   I S O   9 0 0 1 : 2 0 1 5

erfüllt sind.

Unsere Rettungswachen im Landkreis Donau-Ries

  • Rettungswache Donauwörth

    Ansprechpartner

    Herr Thomas Mair

    Wachleiter

    Tel: 0906 70682 767

    Jennisgasse 7
    86609 Donauwörth

    Die Rettungswache Donauwörth befindet sich direkt im BRK-Zentrum am Mangoldfelsen.
    Hierfür wurden die Behandlungsräume des einstigen Krankenhauses von den Rettungsdienst-Mitarbeitern in Eigenleistung in moderne Sozial- und Büroräume umgestaltet. Letztere sind den heutigen technischen Anforderungen entsprechend, sowohl untereinander, als auch mit dem Hausnetzwerk verbunden.
    Die Sozialräume gliedern sich auf in einen Aufenthaltsraum, eine Küche, zwei Ruheräume und eine Umkleide mit Duschraum.

    Zusätzlich sind in diesem Bereich auch noch mehrere Lagerräume für medizinische Geräte, Ausbildungs- und Verbrauchsmaterial untergebracht.

     

    In Donauwörth werden folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 2 Krankentransportwagen (KTW)
    • 1 Rettungswagen (RTW) + 1 Reserve RTW
    • 1 Sonderbedarfs-Rettungswagen (im Bedarfsfall ehrenamtlich besetzt)
    • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)
  • Rettungswache Monheim

    Ansprechpartner

    Herr Bernd Hitzler

    Wachleiter

    Tel: 09091 2575

    Mühlweg 7
    86653 Monheim


    1959 wurde in Monheim ein Krankenkraftwagen mit ehrenamtlicher Besatzung stationiert. Ab 1966 wurde dieser mit einem hauptamtlichen Sanitäter besetzt. Seit dem 01. April 1978 befindet sich die Rettungswache, zusammen mit der Bereitschaft, in einem BRK eigenen Haus im Mühlweg 7.


    In den letzten Jahren wurde die Wache grundlegend renoviert. So wurden eine Doppelgarage zu einem separaten Desinfektionsraum und in ein Materiallager umgebaut. Die Ruheräume, der Aufenthaltsraum und das Büro bekamen einen neuen Bodenbelag, wurden geweißelt und zum Teil mit Holzdecke versehen. Auch das Garagentor war nach den vielen Jahren verschlissen und wurde ausgetauscht.

     

    In Monheim werden folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 1 Rettungswagen (RTW)
    • 1 Rettungswagen Unterstützungsgruppe Rettungsdienst (UG-Rett - im Bedarfsfall ehrenamtlich)
    • 1 Unterstützungsgruppe Sanitätsdienstlicher Einsatzleiter (UG-SanEL - im Bedarfsfall ehrenamtlich)
  • Rettungswache Nördlingen

    Ansprechpartner

    Herr Jürgen Braun

    Wachleiter

    Tel: 09081 2750870 

    Am Stoffelsberg 6
    86720 Nördlingen


    Die Rettungswache Nördlingen wurde am 28.10.2010 offiziell seiner Bestimmung übergeben.
    Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Stiftungskrankenhaus Nördlingen.

    In der ersten Etage befinden sich Aufenthalt-, Umkleide- und Ruheräume ebenso, wie eine Küche, sanitäre Anlagen und Büroräume. Im Erdgeschoss sind neben den 4 Garagenplätze eine Waschgarage, ein Desinfektionsraum und Lagerräume untergebracht.

     

    In Nördlingen werden folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 2 Krankentransportwagen (KTW)
    • 1 Rettungswagen (RTW)
    • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)

     

    Außerdem werden an der Dienststelle Nördlingen (Bleichgraben) folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 1 Rettungswagen Unterstützungsgruppe Rettungsdienst (UG-Rett - im Bedarfsfall ehrenamtlich)
    • 1 Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-San 25)
    • 1 Mannschaftstransportwagen (MTW)
    • 1 Reserve Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)
  • Rettungswache Oettingen

    Ansprechpartner

    Herr Bernd Heider

    Wachleiter

    Tel: 09082 3939

    Am Weinberg 13
    86732 Oettingen

    Am 29.07.2016 wurde die Rettungswache Oettingen offiziell eingeweiht und Ihrer Bestimmung übergeben, mit dabei war der Präsident des Bayerischen Roten Kreuzes Theo Zellner.

    In Oettingen werden folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 1 Rettungswagen (RTW)
    • 1 Rettungswagen Unterstützungsgruppe Rettungsdienst (UG-Rett - im Bedarfsfall ehrenamtlich)
  • Rettungswache Rain am Lech

    Ansprechpartner

    Herr Christian Merk

    Wachleiter

    Tel: 09090 1412

    Donauwörther Str. 31
    86641 Rain am Lech


     

     

    Seit 1992 gibt es in Rain am Lech eine Rettungswache, die vom BRK Kreisverband Nordschwaben unterhalten wird. Der dort stationierte Rettungswagen hat eine 24-Stunden-Bereitschaft. Die Besetzung der RW Rain am Lech setzt sich aus hauptamtlichen  sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern  zusammen.
    Ursprünglich war die Rettungswache beim "Alten Schloss" stationiert.

    Wegen der immer größer werdenden Raumnot zog man im Jahre 1997 in die Donauwörther Straße im Bereich des Schulgeländes in die heutige Rettungswache um. Hier wurde eine ehemalige Hausmeisterwohnung in Eigenleistung diversen Anforderungen angepasst.

    Die Wache im 1.Obergeschoss besteht nun aus einem Aufenthaltsraum mit Essecke, einer Küche, zwei Ruheräumen, einem separaten Schlafraum, sowie je einem Bad, Dusche und Toilette. 

    In Rain am Lech werden folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 1 Rettungswagen (RTW)
    • 1 Rettungswagen Schnelleinsatzgruppe Transport (SEG Transport - im Bedarfsfall ehrenamtlich)

  • Stellplatz Harburg

    Ansprechpartner

    Herr Mike Krompaß

    Stellplatzleiter

    Tel: 09080 9235910

    Grasstr. 2a
    86655 Harburg


    Seit April 2015 gehört der Stellplatz in Harburg zum Bereich Rettungsdienst im BRK-Kreisverband Nordschwaben. Anders als bei einer Rettungswache ist der Stellplatz lediglich von 08:00 bis 24:00 Uhr besetzt. An das Feuerwehrhaus in Harburg gliedert sich die Garage des Rettungswagens an. Im Feuerwehrhaus selbst ist der Aufenthaltsraum mit Küche und Umkleideräumen für die Mitarbeiter. Eine Besonderheit ist die vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit mit der Feuerwehr in Harburg.

    Am Stellplatz in Harburg werden folgende Fahrzeuge vorgehalten

    • 1 Rettungswagen (RTW)