DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Offene Ganztagsbetreuung (OGTS) an der Sebastian-Franck-Grundschule DonauwörthOffene Ganztagsbetreuung (OGTS) an der Sebastian-Franck-Grundschule Donauwörth

Offene Ganztagsbetreuung (OGTS) an der Sebastian-Franck-Grundschule Donauwörth

 

Ansprechpartner

 

Frau Erika Gerstmeier

Leiterin OGTS   
 
Tel: 0906 93038737

Fax: 0906 93038736

Schule: 0906 3810 

 

Perchtoldsdorfer Straße 13
86609 Donauwörth

 

An der Sebastian-Franck-Grundschule im Donauwörther Stadtteil Parkstadt übernahm das BRK - Kreisverband Nordschwaben die Trägerschaft einer Mittagsbetreuung ab dem Schuljahr 2010/2011. Wir kooperierten dabei eng mit der Schule. Die Stadt Donauwörth und die Regierung von Schwaben förderten diese Mittagsbetreuung.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 wurde das Angebot in eine sogenannte Offene Ganztagsbetreuung (OGTS) von Montag bis Donnerstag umgewandelt. Verantwortlich für die OGTS ist die Schulleitung, das BRK ist der durchführende Kooperationspartner. Betreuungszeiten sind täglich von 11.20 Uhr bis 16.00 Uhr im eigens hergerichteten bzw. angebauten Räumen im Untergeschoss der Schule. Den Kindern werden Freizeitaktivitäten, Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Das Betreuungsangebot ist kostenfrei und wird von der Stadt Donauwörth und der Regierung von Schwaben gefördert.

Zusätzlich bietet das BRK Montag bis Donnerstag bis 17:00 Uhr sowie am Freitag ein zusätzliches Betreuungsangebot an. Dieses Angebot ist jedoch kostenpflichtig.

Den Kindern soll während der OGTS die Möglichkeit gegeben werden, sich frei zu beschäftigen und sich so von der Schulzeit zu erholen. Andererseits bieten sich qualifizierte Mitarbeiter gezielt Bastel-, Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten an. Bei der kostenpflichtigen Gemeinschaftsverpflegung werden die Kinder vom Menüdienst des BRK mit kindgerechten Mahlzeiten versorgt. Bei der Hausaufgabenbetreuung werden die Kinder angehalten und unterstützt, sämtliche Aufgaben zu erledigen. Sobald ein Kind mit den Hausaufgaben fertig ist, kann es in dem Betreuungsraum zum begleiteten Spielen - das bringt die notwendige Ruhe zum Arbeiten für die Schüler.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt in der Schule bzw. bei der Leitung der OGTS, Frau Erika Gerstmeier.

     

  • Leitbild

    Wir orientieren uns am DRK - Leitbild für Kindertageseinrichtungen:

    „Wir sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Würde, die Gesundheit, das Wohlergehen und die Rechte aller Kinder und der am Entwicklungsprozess beteiligten Personen ein. Unser Handeln ist bestimmt durch die Grundsätze des Roten Kreuzes, geprägt durch die Werte der Unparteilichkeit und Neutralität. Im Mittelpunkt unserer Betrachtungsweise steht das Kind in seiner Lebenssituation. Wir achten Kinder als eigenständige Persönlichkeiten, deren Würde den gleichen Stellenwert hat wie die eines Erwachsenen. Kinder sind für uns aktive Gestalter ihrer Entwicklung.“

  • Öffnungszeiten

    Die Betreuungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 11.20 Uhr bis 16.00 Uhr.

    Zusätzlich bietet das BRK Montag bis Donnerstag bis 17:00 Uhr sowie am Freitag ein zusätzliches Betreuungsangebot an. Dieses Angebot ist jedoch kostenpflichtig.

  • Beiträge

    Die Betreuung der Kinder ist für Eltern kostenlos. Das angebotene heiße und kindgerechte Mittagessen mit frischen Salaten und Obst werden berechnet.

    Das zusätzliche Angebot bis 17:00 Uhr sowie am Freitag ist kostenpflichtig.

  • Personal
    Leitung OGTS "Parkstadtstrolche"

    Erika Gerstmeier

  • Anmeldung

    Wir haben schultäglich von 11:00 bis 16:00 Uhr unsere OGTS geöffnet. Sie können bei uns bedarfsgerecht die Zeiten buchen, die Sie benötigen.

    Unsere Leitung Frau Erika Gerstmeier informiert Sie gerne persönlich über die Aufnahme Ihres Kindes in unserer Mittagsbetreuung.

Außenansicht
Eingang
Puppenecke
Bauecke
WC der Kinder
Essbereich für die Kinder

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.